geier-modellbau.de  
Die Selbstbau-Fernsteuerung für den Funktionsmodellbau  

 

 

 

Baggerautomat

Beispielprogrammierung der SPS für einen Mobilbagger:

 

Baggerautomat.RX0
#pABCDEFGHIJKLMNOPQR˜•™›™œ™™ž™Ÿvs
#s1234567abcdefgh_JKLMš›šœššžšŸ'"
#d80 FF 20 05 05 00 44 44 44 44 44 1E 00 00 FA
#r0C 00 80 0D 00 80 03 00 00 19 00 00 00 00 E4
Bagger
00:07:80:80:00:00
Baustein ID:1: Steuerung
1:Arbeiten
2:Fahren
3:
4:
5:
6:
7:
8:Funktionen
A: Linker Fahrmotor:
Port A: I Motor 1 ,Proportional von 3 , Ebenen -2------, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:+000%
#00:02 02 02 D9 00 01 03 00 80 80 01 04 00 7F 5C
Port B: ,Aus von 2 , Ebenen -2------, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:+000%
#01:01 02 01 FF 00 01 03 00 80 80 01 04 00 7F 7A
C: Rechter Fahrmotor:
Port C: I Motor 2 ,Proportional von 2 , Ebenen -2------, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:+000%
#02:02 02 01 DA 00 01 03 00 80 80 01 04 00 7F 5C
Port D: ,Aus von FC2 , Ebenen 12345678, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:+000%
#03:01 FF 19 FF 00 01 03 00 80 80 01 00 00 7F 9B
Port E: ,Aus von 2 rev , Ebenen 1------8, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:+000%
#04:01 81 01 FF 80 01 03 00 80 80 01 04 00 7F 79
F: Rundumwarnleuchte
Port F: 1. RWL ,Intervallsch. memory von f rev , Ebenen 12345678, Neutral:+031%, Wege:011% / 023%, Failsafe:kein
#05:07 FF 0C 89 80 28 14 00 0F 1E 00 00 00 7F 50
Port G: Pumpe ,PWM [0..max] von FE1 , Ebenen 12345678, Neutral:+007%, Wege:100% / 100%, Failsafe:+000%
#06:1E FF 1C 57 00 09 03 00 80 80 01 04 00 7F 25
H: Planierschild
Port H: Schild heben ,Proportional von a , Ebenen -2------, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:+000%
#07:02 02 07 65 00 01 03 00 80 80 01 04 00 7F E5
I: Licht
Port I: Fahrlicht ,Schaltfunkt. memory von f , Ebenen 12345678, Neutral:+039%, Wege:029% / 030%, Failsafe:kein
#08:0D FF 0C 83 00 32 14 00 26 27 00 00 00 7F DA
J: Stützen
Port J: Stützen ,Proportional von h , Ebenen -2------, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:+000%
#09:02 02 0E 28 00 01 03 00 80 80 01 04 00 7F A1
K: Zusatzfunktion 1 Hydraulik
Port K: 1. Funktion ,Proportional von 5 , Ebenen 1------8, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:+000%
#0A:02 81 04 20 00 00 00 00 80 80 01 04 00 7F 22
L: Zusatzfunktion 2 Hydraulik
Port L: 2. Funktion ,Proportional von 7 , Ebenen 1------8, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:+000%
#0B:02 81 06 21 00 00 00 00 80 80 01 04 00 7F 21
M: Druckbegrenzungsventil
Port M: Druck ,Proportional von FE2 , Ebenen 12345678, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:kein
#0C:02 FF 1D E9 00 01 03 00 80 80 00 04 00 7F 8F
N: Regler für Pumpe
Port N: Pumpe ,Proportional von FE1 , Ebenen 12345678, Neutral:+050%, Wege:050% / 050%, Failsafe:+000%
#0D:02 FF 1C 57 00 40 00 00 40 40 01 03 00 7F 74
O: Ventil Drehantrieb
Port O: Drehen 1 ,Proportional von 4 , Ebenen 12-----8, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:+000%
#0E:02 83 03 19 00 01 03 00 80 80 01 04 00 7F 1C
P: Ventil Löffel
Port P: Schaufel ,Proportional von 1 , Ebenen 1-------, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:+000%
#0F:02 01 00 30 00 01 03 00 80 80 01 04 00 7F B4
Q: Ventil Löffelstiel
Port Q: Stiel ,Proportional von 2 rev , Ebenen 1------8, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:+000%
#10:02 81 01 1D 80 01 03 00 80 80 01 04 00 7F 98
R: Ventil Ausleger
Port R: Ausleger 1 ,Proportional von 3 , Ebenen 1------8, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:+000%
#11:02 81 02 1B 00 01 01 00 80 80 01 04 00 7F 1F
Port ˜: Blinkrückstell ,Proportional von 1 , Ebenen 12--5678, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:kein
#12:02 F3 00 7F 00 00 46 00 80 80 00 01 00 7F 49
Port •: Warnblink ,Intervallsch. memory von c , Ebenen 1---5678, Neutral:+031%, Wege:003% / 099%, Failsafe:kein
#13:07 F1 09 82 00 28 14 00 04 7F 00 00 00 7F BA
FA1..FC2: Hydraulikventilüberwachung, Totbereiche noch an die tatsächlichen Totbereiche der Ventile anpassen
Port FA1: Drehen 1 ,Hydr.-Pumpensteuerg. von 4 abs, Ebenen 12-----8, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:kein
#14:34 83 03 19 40 00 0B 00 80 80 00 04 00 7F 62
Port FA2: Ausleger 1 ,Hydr.-Pumpensteuerg. von 3 abs, Ebenen 1------8, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:kein
#15:34 81 02 1B 40 00 0B 00 80 80 00 04 00 7F 63
Port FB1: Stiel ,Hydr.-Pumpensteuerg. von 2 abs, Ebenen 1------8, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:kein
#16:34 81 01 1D 40 00 0B 00 80 80 00 04 00 7F 66
Port FB2: Schaufel ,Hydr.-Pumpensteuerg. von 1 abs, Ebenen 1------8, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:kein
#17:34 81 00 30 40 00 0B 00 80 80 00 04 00 7F 4A
Port FC1: 1. Funktion ,Hydr.-Pumpensteuerg. von 5 abs, Ebenen 1------8, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:kein
#18:34 81 04 20 40 00 1A 00 80 80 00 04 00 7F 4F
Port FC2: 2. Funktion ,Hydr.-Pumpensteuerg. von 7 abs, Ebenen 1------8, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:kein
#19:34 81 06 21 40 00 1A 00 80 80 00 04 00 7F 4C
FD1: Ebenensteuerung für Druckbegrenzungsventil
1:Reg0 = Anschl d ;Abfrage des Schalters für das Druckbegrenzungsventil
2:Ebene <> 1------8 ; Wenn Ebene nicht 1 oder 8
3:Reg0 = # -100% ; dann auf -100% setzen
4:nop ; Ergebnis liegt auf dem linken Ausgang von FD
5:nop
Port FD1: Druck ,Mini-SPS von d , Ebenen --3-----, Neutral:-100%, Wege:100% / 004%, Failsafe:-100%
#1A:46 04 0A E9 2F 81 05 81 80 06 80 04 00 7F 09
FD2: Nachlauf 2,5 sek für die Pumpendrehzahl
1:Reg1 = Anschl AC2 ;Abfrage der Hydraulikventilüberwachung
2:Reg1 Nachlauf s 2,5 ;wenn Reg1 > 0 Nachlauf triggern, 2,5 Sek.
3:nop ; Ergebnis liegt auf dem rechten Ausgang von FD
4:nop
5:nop
Port FD2: Drehzahl ,Mini-SPS Erweiterung von FC2 rev , Ebenen --3----8, Neutral:+003%, Wege:100% / 100%, Failsafe:kein
#1B:47 84 19 08 B1 05 00 00 80 80 00 01 00 7F E7
FE1: Automatik für die Pumpendrehzahl und Druckbegrenzung
1:Reg0 = Anschl e ;Abfrage des Schalters für die Pumpendrehzahl
2:Reg1 = Anschl AD1 ;Abfrage der Druckventilstellung
3:Reg0 < # 050% ;wenn Pumpenschalter auf aus
4:Ende ; dann keine weitere Bearbeitung
5:Teste pos AD2 ;wenn AD2 (das ist die Nachlaufsteuerung) positiv ist ( ->weiterlesen im nächsten abschnitt)
Port FE1: Drehzahl ,Mini-SPS von e rev , Ebenen --3-----, Neutral:+020%, Wege:100% / 004%, Failsafe:-080%
#1C:46 04 0B 08 84 1A 2B 40 81 06 9A 1B 00 7F 32
FE2: Fortsetzung der Automatik für die Pumpendrehzahl und Druckbegrenzung
1:Ende ; (Fortsetzung von oben) dann keine weitere Bearbeitung
2:Reg0 = # 000% ; Pumpendrehzahl auf 50%
3:Reg1 = # -100% ; Druckventilstellung auf kleinsten Wert
4:nop ; Ergebnis für Pumpendrehzahl liegt auf dem linken Ausgang von FE
5:nop ; Ergebnis für Druckventilstellung liegt auf dem rechten Ausgang von FE
Port FE2: ,Mini-SPS Erweiterung von 2 , Ebenen 1-------, Neutral:+000%, Wege:100% / 100%, Failsafe:kein
#1D:47 01 E8 00 05 00 85 81 80 80 00 01 00 7F 2E
Port v: ,Messeingang/Passwort von 1 , Ebenen 12345678, Neutral:+000%, Wege:000% / 105%, Failsafe:kein
#1E:24 FF 00 00 00 00 00 00 00 87 00 00 00 7F DC
Port s: I Motor 1 ,Messeingang von 1 , Ebenen --------, Neutral:+000%, Wege:000% / 104%, Failsafe:kein
#1F:11 00 00 D9 00 00 00 00 00 86 00 00 00 7F CE
#20:FF FE FF FE FF FE FF FE FF FE FF FE 00 7F 80
#21:FF FE FF FE FF FE FF FE FF FE FF FE 00 7F 80
#22:00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 FF
#23:00 7F 00 00 06 03 01 00 00 00 30 30 3A 30 8E

 

© Frank Geier